Neuigkeiten
05.12.2017, 23:40 Uhr
Viele Themen im Haupt-, Finanz- und Sozialausschuss
Vereinsförderung soll wieder 100% betragen
Heute fand die voraussichtlich letzte Sitzung des Haupt-, Finanz- und Sozialausschusses in diesem Jahr mit den Themen „Barrierefreiheit für Menschen mit Hör-Beeintrichtigungen“ sowie „Vereinsförderung“ statt.

Barrierefreiheih auch bei Hör-Beeinträchtigungen
Hier wurde auf Basis eines CDU-Antrags durch Fachleute eindrucksvoll vorgeführt, was technisch heute möglich ist. Bei der Gemeindevertretung in der nächsten Woche sollte das dann im Sonnensaal des Bürgerhauses wiederholt werden, um die Eignung des Systems auch für größere Räume überprüfen zu können. Grundsätzlich zeichnet sich über alle Fraktionen der gemeinsame Wille ab, hier etwas für die Menschen mit Hör-Beeinträchtigungen unterschiedlichster „Härtegrade“ zu tun.

Vereinsförderung wieder 100 Prozent
Im Jahr 2010 wurde - insbesondere mit den Stimmen von SPD und IUHAS - die Vereinsförderung um 25% gekürzt. Die CDU-Fraktion hatte sich damals klar gegen diese Kürzungen ausgesprochen und u.a. deshalb das sogenannte Haushaltssicherungskonzept zum Haushalt 2010 abgelehnt.
Nun beantragte die SPD die Rückkehr zu den 100% - ein aus unserer Sicht längst überfälliger Schritt. Die Entscheidung über die Rücknahme der Kürzung erfolgte dann auch einstimmig.
Klar ist aber auch: Eine Vereinsförderung nach Kassenlage wird es auch in Zukunft mit der CDU nicht geben. Sondern ein hohes Maß an Berechenbarkeit für das ehrenamtliche Engagement.